Aus der Reihe „Tod und Sterben“ (PP 9)

In der letzten Sitzung der Reihe haben wir uns der Frage gewidmet:

„Ist Unsterblichkeit wünschenswert?“

Dazu wurde
– zunächst unterschieden zwischen „kontingenter“ und „notwendiger“ Unsterblichkeit,
– sodann ein Gedankenexperiment durchgeführt, das positive und negative Seiten der Unsterblichkeit sichtbar machen sollte,
– um schließlich die eigene Antwort auf die Ausgangsfrage argumentativ zu stützen.

Für diesen letzten Punkt entwickelten sie SuS selbstständig Argumente und stellten sie als Schluss in Normalform dar.

Werkstattbericht – Eine Ethik für alle Kulturen?

Ausschnitt aus der Reihe: Eine Ethik für alle Kulturen? (Sequenz über 3 Stunden)

Stunde 1/3 Das Verhältnis zwischen Werten und Normen (Detlef Horster):

Stunde 2/3 Exkurs: Ethisch argumentieren:

Stunde 3/3 Ethisch argumentieren an einem Fallbeispiel: Dürfen Eltern ihre minderjährigen Jungen beschneiden lassen?  (Karsten Polke-Majewski):

Die SuS haben am Ende der Stunde die Hausaufgabe erhalten, das Tafelbild „zu ordnen“ und die Argumente sauber aufzuschreiben

Werkstatt-Bericht: „Eine Ethik für alle Kulturen?“ (Kurs B)

Tafelbilder einer Unterrichtsreihe aus dem Schuljahr 2013/14

Diese Unterrichtsreihe habe ich in zwei Kursen gehalten – mit denselben Materialien. Die Tafelbilder sind aber, interessanterweise, zum Teil unterschiedlich.

Ich dokumentiere hier nur die Stundenthemen und Tafelbilder von Kurs B; also keine expliziten Hinweise auf Lernziele und verwendetes Material (letzteres können Sie aber der Übersicht entnehmen, die ich in einer vorherigen Sitzung verteilt habe).

Weiterlesen

Werkstatt-Bericht: „Eine Ethik für alle Kulturen?“ (Kurs A)

Tafelbilder einer Unterrichtsreihe aus dem Schuljahr 2013/14

Diese Unterrichtsreihe habe ich in zwei Kursen gehalten – mit denselben Materialien. Die Tafelbilder sind aber, interessanterweise, zum Teil unterschiedlich.

Ich dokumentiere hier nur die Stundenthemen und Tafelbilder von Kurs A; also keine expliziten Hinweise auf Lernziele und verwendetes Material (letzteres können Sie aber der Übersicht entnehmen, die ich in einer vorherigen Sitzung verteilt habe).

Weiterlesen

Sketch Noting (Linktipp)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

über Visualisierung von Begriffen und Gedanken im Unterricht haben wir ja noch nicht gesprochen – das steht aber durchaus noch an. Gerne möchte aber schon an dieser Stelle den Tipp einer Kollegin weitergeben: Auf einem Workshop im Rahmen des von der Stadt Köln organisierten Digital Education Day zum Thema sketch noting ist sie auf folgendes Übungsmaterial gestoßen, das ich Ihnen schon einmal ans Herz legen möchte: Sketchnote Kartenspiel.

Für uns interessant: schon mit wenigen Strichen kann man einprägsame Strukturen herstellen – und damit die eigenen Tafelbilder sehr aufwerten.