Fachseminar vom 14. Juli 2017

Agenda

  • Diagnostik
  • Differenzierung

Präsentation zur FS-Sitzung (PDF, 3,8 MB)

Methoden

-/-

Literatur zum Weiterstudium

Diagnostik

Ethik und Unterricht 01/2016 (Themenheft: Diagnostik und Differenzierung)

darin:

Siemes, Anne: „Diagnosetheorien. Zwischen Status- und Prozessdiagnose“, S. 11–14.

Wischer, Beate: „Heterogenität produktiv nutzen? Zu den Herausforderungen und Problemen einer neuen Leitidee“, S. 7–10.

Helmke, Andreas: Unterrichtsqualität und Lehrerprofessionalität: Diagnose, Evaluation und Verbesserung des Unterrichts, Seelze/Velber: Klett/Kallmeyer 2015 (6. Auflage), v.a. Kap. 3.6 („Diagnostische Expertise“, S. 119 ff.).

Kliemann, Sabine (Hrsg.): Diagnostizieren und Fördern in der Sekundarstufe I. Schülerkompetenzen erkennen, unterstützen und ausbauen, Berlin: Cornelsen 2008.

darin:

Kliemann, Sabine: „Schülerkompetenzen erkennen und ausbauen“, S. 6–11.

Kliemann, Sabine: „Nachdenken über das eigene Lernen“, S. 74–85.

Pädagogisch diagnostizieren im Schulalltag (PDF des ISB München)

Differenzierung

Bönsch, Manfred: Differenzierung in Schule und Unterricht. Ansprüche – Formen – Strategien, München: Ehrenwirth 1995.

Fröhlich, Michael/Langebeck, Klaus/Ritz, Eberhard: Philosophieunterricht. Eine situative Didaktik, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2014, S. 132–138 (Kap. 14: Wieviel Binnendifferenzierung brauche ich?).

Klafki, Wolfgang/Stöcker, Hermann: „Innere Differenzierung des Unterrichts“, in: Zeitschrift für Pädagogik 04/1976 (22. Jahrgang), S. 497–523.

Klieme, Eckhard/Warwas, Jasmin: „Konzepte individueller Förderung“, in: Zeitschrift für Pädagogik 06/2011 (57. Jahrgang), S. 805–818. – Online-Version

Portal Individuell fördern (Online-Ressource des ISB München)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*